CrazyPole Gala Cup
CrazyPole                                Gala Cup

Jury Bewerbungsvideos

Alina Schmidt-Buttke

 

Die Organisatorin des CrazyPole Gala Cups begann schon im Alter von 8 Jahren mit Akrobatik. Der 4-jährigen Akrobatikerfahrung folgten 6 Jahre Kampfsport bis Alina im Alter von 21 Jahren im Jahre 2004 mit Poledance begann.

Die Eröffnung des eigenen Studios „CrazyPole“ gemeinsam mit Jacqueline Walther war nur logische Konsequenz dessen, dass es schon immer Ihr Bestreben war, andere Menschen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und Dinge „richtig“ anzupacken.

Im Jahr 2014 legte sie die Profi Pole Dance Trainer Prüfung bei Discoveries Dance ab und gilt so nun auch als von der PFA und der PDC international anerkannte Poledance Trainerin.

Außerdem ist sie eine 4-Star (von der PDC zertifizierte) Pole Dance Trainerin und Ausbilderin für das international anerkannte CrazyPole Instructor Programm.

Alinas Bestreben war vom ersten Tag an Poledance als anerkannte Sportart zu etablieren, Kunden und Kundinnen Spaß und Sicherheit zu bieten und die Qualität der Lehre und der Sportart an sich zu verbessern und zu etablieren.

Nadine Rebel

 

Die Unternehmensberaterin (Inhaberin Rebel-Management-Training) ist seit dem Jahr 2000 Fitnesstrainerin und Instruktorin für BBP, Indoor-Cycling, Bodystyling, WSG und Hot Iron.
Im April 2011 entdeckte sie den Pole Sport für sich und absolvierte 2 Ausbildungen bei CrazyPole (Anfänger & Fortgeschritten).
Zusätzlich absolvierte sie eine Ausbildung und Prüfung als Pole Dance Trainerin für Profi-Level -zertifiziert und gepfüft von der Pole Fitness Association und ist selbst anerkannte Ausbilderin für Discoveries Dance.

Außerdem ist sie eine 4-Star von der PDC zertifizierte Pole Dance Trainerin und Ausbilderin für das international anerkannte CrazyPole Instructor Programm.

Das Buch "Poledance Passion", welches Nadine Rebel geschrieben hat, umfasst knapp 600 Seiten und stellt schon jetzt ein deutschsprachiges Standardwerk für diese Sportart dar.

Nadine wird uns ausserdem beim CrazyPole Gala Cup durch den Abend moderieren.

Zudem freut sie sich, Euch zu Workshops begrüßen zu dürfen.

Jury CrazyPole Gala Cup

Melanie Mosler

 

Melanie begann ihre sportliche Karriere im Alter von 10 Jahren im Hochleistungssport, Geräteturnen und Leichtathletik.

Mit 16 Jahren entdeckte sie dann die Leidenschaft für das Tanzen. Sie nahm Unterricht in Jazz- und Modern Dance, belegt HipHopkurse und blieb letztendlich beim Lateintanzen hängen, welches sie vier Jahre lang sehr erfolgreich ausführte.

2001 wurde sie in einem Club entdeckt und ihr wurde angeboten, als Background-Tänzerin für die damals sehr erfolgreiche Techno-Gruppe Hyptraxx mitzuwirken.

2003 verschlug es Melanie dann für ein Jahr ins Ausland/Spanien. Dort entdeckte sie ihre Leidenschaft für Poledance, welche dort bereits praktiziert wurde. Sie erlernte in Spanien ihre ersten Poledancebasic`s.

Als sie 2004 wieder nach Deutschland zurückkehrte, wuchs die Idee, diese neue Trendsportart in Bayern publik zu machen.

Sie begeisterte diese neue Sportart dermaßen, dass sie sämtliche Informationen über Poledance sammelte.

Sie verfolgte alle Poledance-Veranstaltungen bis hin zu den Meisterschaften.

(Sie wurde Europameisterin in der Kategorie 'Professional' im Jahr 2010)

Ende 2007 fasste sie dann den Entschluss, ihre Leidenschaft für diese tolle Sportart weiterzugeben.

Mit ihrer PoleDance Schule PoleworkX hatte sie einen Weg gefunden, ihr bisher erlangtes und ständig wachsendes Wissen über diese faszinierende Sportart weiter zu geben.

 

Frederick van Laak


Seit frühester Kindheit faszinierte ihn die Beweglichkeit.

So begann er mit 13 Jahren zu trainieren um mit 17 zum ersten Mal als Schlangenmensch auf einer Bühne zu stehen.

Ein Unfall zwang ihn mit 25 seine Leidenschaft aufzugeben.

Nach einigen Umwegen an Universitäten und Ausflügen in die Medienwelt entdeckte er sein Talent als Trainer für Contortion und begann dies immer weiter
auszubauen.

Viele talenierte Tänzerinnen, Gymnastinnen oder Artististinnen ließen sich von ihm in
die Welt der Kontorsion entführen.

2012 kam er zum ersten Mal mit der noch jungen Poleszene in Berührung.

Er entwickelte auf der Basis seines Personaltrainings für Artisten ein Workshopreihe für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis und ist damit seitdem 40.000 Flugmeilen pro Jahr im Dienste der Pole Flexibility unterwegs.

Von Zürich bis Singapore, von Münster bis Las Vegas führen ihn seine Seminare.

In Berlin besuchen ihn regelmäßig Weltstars wie Marion Crampe oder Doris Arnold zum Training und alle die mehrtägige Intensivkurse wollen.

Seit 2014 bildet er nun auch nach seinem eigenen Konzept Trainer aus.

Mit Hilfe seiner Flexyplates und präziser Trainingstechniken ist es
möglich zerrungsfrei und deutlich schneller das gewünschte Beweglichkeitsniveau zu erreichen.

Als Judge achtet er besonders auf den harmonischen Einsatz von Beweglichkeitselementen, schönen Körperlinien und tänzerischen Ausdruck.

Zudem freut er sich, Euch zu einem Workshop begrüßen zu dürfen.

La Jana

 

Aerial Hoop Contortion La Jana wurde 1989 in Kassel geboren und entdeckte schon als kleines Kind ihre Leidenschaft zum Ballett und Sport.

Als Ballerina und Wasserskiakrobatin eroberte sie als Jugendliche zum ersten Mal ihr Publikum.

Nach dem Abitur stand aber zunächst ein klassisches Studium im Vordergrund.

Jana begann in Berlin Jura zu studieren. Mit 19 Jahren lief sie zufällig einem Trainer für Kontorsion und Luftakrobatik über den Weg. Er entdeckte schnell ihre Begabung und ihre Leidenschaft für Beweglichkeit und Auftritte in luftiger Höhe und begann sie professionell auszubilden.

Schon nach einem Jahr hatte sie ihre ersten Soloshowacts.

Sie konnte ihr besondere Talent an vielen internationalen Orten zeigen: So begeisterte sie das Publikum u.a. in Las Vegas und Singapore und auf manch europäischer Bühne.

Parrallel zur Arbeit als Artistin beendete sie ihr Jurastudium im Sommer 2014 mit Auszeichnung.

Nach nunmehr 7 Jahren auf der Bühne und zahllosen Auftritten im In- und Ausland gehört sie zu den Top Aerial Hoop Artistinnen in Europa.

La Jana verbindet Leidenschaft und Emotion mit Anmut und Grazie, dabei zeigt sie mit spielerischer Leichtigkeit ihr hohes technisches Niveau.

Yvonne Haug

 

Yvonne hat 2009 mit dem Pole Dance beim Schönheitstanz Berlin begonnen.

Für sie ist Pole Dance die schönste Sportart der Welt.

Nach ihrer internationalen Karriere im Kunstturnen hat sie endlich wieder eine Sportart gefunden, die sie begeistert.

Für die Solo Artistin des Friedstadtpalast Berlin gibt es in dieser so noch jungen Sportart mmer wieder neue Herausforderungen, es wird nie langweilig und macht ihr unendlich viel Spaß.

Im Jahr 2014 konnt sie gleich 2 große sportliche Erfolge feiern:

Sie wurde Deutsche Polesport Meisterin Master Elite und Polesport Vizeweltmeisterin +40.

Im Jahr 2015 errang sie den IPSF-Weltmeistertitel im Pole Sport, Masters Elite 40+.

Sie freut sich, Euch Samtag und Sonntag zu einem Workshop begrüßen zu dürfen.

anmelden

 

Frank Hermes

 

Der Präsident der Organisation des Deutschen Pole Sports zeichnet sich durch seine langjährige Beobachtung der Pole Dance Szene aus.

Ihm ist aus seiner früheren Tätigkeit als Trainer im traditionellen Karate sowie seiner sportlichen Karriere die Bewertung von Bewegung und Technik nicht fremd.
Die tägliche Auseinandersetzung mit unserem Sport ergibt sich schon aus der Beziehung mit Yonne Haug, der er mit Rat und Tat erfolgreich beiseite steht.

Er versucht, auch durch kritische Betrachtung und Bewertung, seit längerer Zeit seinen Beitrag zur Etablierung unseres Sportes in Deutschland zu leisten.
Ein Motto von ihm "Nicht jeder Fahrlehrer ist auch Rennfahrer"



Günther Rebel

 

Günther Rebel (1967) ist seit 1988 in der Fitness- und Sportbranche tätig. Als Personal Trainer kennt er die Herausforderungen, auf die unterschiedlichen Sportler und Sportlerinnen und deren Wunschziele adäquat eingehen zu können und coacht diese zur Zielerreichung. Viele Jahre war er für das zusätzliche Training der Tänzer und Tänzerinnen des Theaters Augsburg zuständig. Körperspannung, Körperhaltung und –ausdruck zu überblicken und zu coachen gehört mit zu den Spezialgebieten von Günther Rebel. Seit 2011 coacht er auch Nadine Rebel bei ihrem (fast) täglichen Pole-Training und weiß, worauf es ankommt.

Sina Mielenz

 

Schon früh entdeckte Sina ihre Leidenschaft für das Tanzen und sie machte ihr Hobby zum Beruf.

Als professionelle Tänzerin sammelte sie langjährige Erfahrung im Show- Background- und Musikvideo Bereich für internationale Künstler. Ein schwerer Autounfall im Jahr 2001, der sie für lange Zeit an den Rollstuhl fesselte, beendete vorerst ihre Karriere als Tänzerin.

Neben ihrem Studium der Sozialen Arbeit, entdeckte sie schließlich 2013 den Polesport für sich. Die tänzerische Vorerfahrung ermöglichte ihr einen schnellen Einstieg in den Sport. Ihre Passion, das Tanzen, konnte sie hier wieder neu für sich entdecken und mit dem Sport perfekt kombinieren.

Ihre Ausbildung zur „Discoveries Dance Profi Poledance Trainerin“ absolvierte Sina erfolgreich bei Nadine Rebell „Crazy Pole Augsburg“ und erlangte dadurch die internationale Anerkennung als Trainerin. Seitdem konnte sie, unter anderem als Leiterin eines Poledance/-fitness Studios, ihr Wissen Und Können weitergeben.

Die Eröffnung ihres eigenen Studios „PoleRoom“ in Braunschweig zusammen mit ihrer Partnerin Jennifer Martin, gab ihr die Möglichkeit, ihren eigenen Weg zu gehen und diesen ganz besonderen Sport weiter zu etablieren.

Jennifer Martin

 

Jenny startete ihre tänzerische Karriere mit ihrem 17. Lebensjahr und arbeitete zunächst über 7 Jahre als professionelle Tänzerin im Show-, Background- und Musikvideo Bereich für verschiedene Künstler, wie zum Beispiel für Rapper Sido, für DJ Antoine etc. Im Jahr 2013 begann sie zusätzlich das Studium der Psychologie, an der technischen Universität Braunschweig, welches sie bis heute absolviert.

Als sie durch den Showtanz schließlich mit Poledance in Berührung kam, stand für sie schnell fest, dass sie diesen Sport professionell betreiben wollte. Hier konnte sie ihre Leidenschaft zum Tanz integrieren, was ihr schnelle Fortschritte ermöglichte, woraufhin sie bald eine Trainer-Tätigkeit in einem Poledance Studio einnahm. Ihr international anerkanntes Diplom zur Polefitness-Instruktorin durch „Polesports Education“ (PFA approved), erwarb sie im Jahr 2014.

Ein Jahr später stand für sie fest, dass sie sich den Traum von einer eigenen Poledance Schule erfüllen wollte. Gemeinsam mit ihrer guten Freundin und Geschäftspartnerin Sina Mielenz, eröffnete sie das Poledance und -fitness Studio „PoleRoom“ in Braunschweig, welches ihr die Möglichkeit gibt, ihre eigene Auffassung vom Pole Sport zu leben und an ihre Schüler weiterzugeben.

Adresse

Singoldhalle Bobingen

Willi-Ohlendorf-Weg 1
86399 Bobingen

(bei Augsburg)

Newsletter

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Crazy Pole GbR